Damen 2 sammeln zwei verdiente Punkte gegen Falkenheim ein

Nach holprigem Start können die Goldschlägerinnen schlussendlich noch vollauf überzeugen und stocken somit ihr Punktekonto auf 11:1 Punkte auf und überwintern damit auf dem „Platz an der Sonne“.
Wie bereits erwähnt, war der Einstieg in das Spiel nur bedingt gut. Eine zurückhaltende Spielweise sowie eine unzureichende Abwehrbereitschaft bescherte den SC04-er Damen einen 3:5 Rückstand Mitte der ersten Halbzeit.
Durch einen schnellen Doppelschlag von Pech und Laise war das Ergebnis vorerst korrigiert und ab diesem Punkt schien auch die bis dato mangelhafte Chancenverwertung für den restlichen Abend kein Faktor mehr zu sein.
In den verbleibenden Minuten des ersten Durchgangs konnten die Goldschlägerinnen weiter nachlegen und auf einen komfortablen 8:13 Vorsprung umstellen.

Nach der 10-minütigen Verschnaufpause zeigten die Geck-Schützlinge eine bombastische Abwehrleistung, dank der viele Steals ergattert werden konnten und diese postwendend den Weg ins Falkenheimer Gehäuse fanden. Der auf diese Weise erzielte 6-Tore-Lauf sorgte für einen vorentscheidenden 9:22 Zwischenstand.

Die verbleibenden 18 Spielminuten war geprägt von Ergebnisverwaltung, wobei sich beide Teams mit einem 7:7 Toreverhältnis begnügten.
Nach Ablauf der 60 Spielminuten leuchtete ein 16:29 Auswärtssieg von der Anzeigetafel.

Es spielten:

Kugler, Bauer (Tor); Hager, Lubach (2), Laise (9/5), Walther (1), Seitz (2), Wälzlein (6), Schneider, Götz, Scholwin (2), Doana (2), Pech (4/1), Schöller (1)