Männer 1 : TSV Weißenburg (36:27)

Im gestrigen Nachholspiel gewannen die Goldschlägerjungs gegen den TSV Weißenburg mit 36:27 in der heimischen Hans-Hocheder-Sporthalle. Nach dieser zerfahrenen Partie, typisch für ein Spiel unter der Woche, bleiben die Handballer vom SC 04 Schwabach zuhause weiterhin Ungeschlagen. Den Erfolg können die Schützlinge von Trainer Peer als unspektakulären Arbeitssieg verbuchen, mit dem Wissen, dass man im nächsten Spiel eine deutliche Schippe drauf legen muss. Die nächsten beiden Wochenende sind die Männer spielfrei.

Die erste Hälfte war über weite Strecke ausgeglichen. Was an dem gut aufgelegten Gästetorwart Symader lag. Durch gute Paraden hielt er seine Mannschaft im Spiel. Zum Ende des erstens Spielabschnitts konnten sich die Goldschlägerjungs dann ein wenig vom Gegner absetzen und es ging mit einer 3-Tore-Führung in die Halbzeit.

Im zweiten Durchgang lief es dann etwas besser für die Heimmannschaft. Im Angriff wurden die Chancen besser genutzt und in der Defensive agierte man kompakter. Nach 47. Minuten führten die Schwabacher mit 7 Toren und das Spiel war entschieden. Zum Schluss konnte man den Vorsprung noch etwas ausbauen und das Spiel endete mit 36:27.

Zwei weitere Punkte auf der Habenseite für die Goldschlägerjungs, mehr aber auch nicht. In den kommenden Wochen bis zum Gipfeltreffen mit der SG Kernfranken am 24.02.2024 in Heilsbronn heißt es nun ordentlich Trainieren und die Verletzungen/Blessuren auskurieren. Die Mannschaft bedankt sich für die Unterstützung von den Rängen.

Es spielten:

1 Lauer, Nikolas
3 Rösch, Alexander
4 Geck, Mathias – 4
6 Halbig, Benno – 6
7 Schwarz, Tobias – 3
8 Harandt, Ronald – 8
9 Pianka, Tim – 2
10 Reichel, Stefan – 3
14 Lutsch, Christian – 4
15 Seidling, Erik
18 Reitz, Björn – 2
20 Spiegel, Patrick – 4
23 Walwei, Jonas

Autor: Jonas Walwei