Männer 1 : HG Ansbach (42:24)

Am vergangenen Samstagabend setzten sich die Handballer vom SC 04 Schwabach deutlich mit 42:24 gegen die HG Ansbach durch. Bereits zur Halbzeit führte die Heimmannschaft souverän gegen die blutjunge Ansbacher Mannschaft, die an diesem Abend stark gekämpft hat!

Personell war das Team von Trainer Georg Lutsch dünn besetzt. Weiterhin fehlte Kreisläufer Tobias Schwarz, dafür rückte Stefan Reichel in den Kader. Björn Reitz und Christian Lutsch konnten aufgrund von Krankheit/Verletzungen nicht mitwirken. Somit spielten die Goldschlägerjungs nicht immer auf ihre Stammposition, dies wirkte sich allerdings eher positiv für das Angriffsspiel aus. Alle Spieler konnten sich in die Torschützliste eintragen. Bester Werfe an diesem Abend war Benno Halbig mit 8 Treffern. Man konnte als Mannschaft etwas Frust von der Niederlage vergangene Woche abbauen.

Die Ansbacher konnten mit dem 1:0 durch Andre Braun per 7-Meter das erste und letzte Mal an diesem Abend in Führung gehen. Im Anschluss setzten sich die Goldschlägerjungs mit einer 5 Tore Führung von der Handballgemeinschaft ab. Durchs schnelle Spiel nach vorne konnte man leichte Tore erzielen. Die Defensive mit Torhüter Florian Ott stand solide. Die junge Ansbacher Mannschaft agierte teilweise mit vier Linkshänder im Angriffsspiel, dennoch taten sie sich sehr schwer Tore aus dem Rückraum zu erzielen. Zur Halbzeit führten die Schwabacher mit 19:11.

In der zweiten Halbzeit wurde der Vorsprung stetig erhöht, teils durch schön herausgespielte Treffer im Positionsangriff. Die Gäste kämpften weiter und kamen dadurch am Ende auf mehr Tore, als den Goldschlägerjungs lieb war. Auch die ein oder andere Fahrkarte streute sich im Angriff ein. Das Spiel hätte am Ende auch noch deutlicher ausgehen können. Die Anzeigetafel präsentierte zum Schlusspfiff den souveränen Heimerfolg, Endergebnis 42:24.

Trainer Georg Lutsch hofft, dass Reitz und Lutsch am kommenden Samstag wieder einsatzfähig sind. Denn hier geht es gegen den starken Aufsteiger aus Gunzenhausen weiter. Am 19.11.2022 treffen die Goldschlägerjungs um 20:00 in der Stephani-Schule auf die „Gunners“. Das Team von Trainer Benjamin Franz konnte bisher einmal Gewinnen und ein Unentschieden einfahren. Zweimal in dieser Saison hatten sie bisher das Nachsehen. Schwabach geht als Favorit in das kommende Spiel, sollte aber den Gegner keinesfalls Unterschätzen. Zusammen mit ihrem Publikum sind Gunzenhausener Handballmannschaft traditionell für Überraschungen in der eigenen Halle bekannt. Die Mannschaft freut sich auf Unterstützung von den Rängen.

Es spielten:

Ott, Florian (Tor); Rösch, Alexander (5); Geck, Mathias (5); Sluik, Sebastian (4); Halbig, Benno (8); Harandt, Ronald (4); Meyer, André (2); Reichel, Stefan (4); Lutsch, Christian; Seidling, Erik (3); Spiegel, Patrick (5); Motzelt, Michael (2); Walwei, Jonas (Tor)

Autor: Jonas Walwei

Impressionen vom Spiel gegen TV 1861 Erlangen-Bruck: