Bei den Ergebnissen, die in dieser Saison in der Bezirksliga zustande kommen, merkt man deutlich, dass doch einige Mannschaften von Woche zu Woche mit sehr unterschiedlichen Aufstellungen antreten. Die Schwabacher sind hier leider keine Ausnahme. Die beiden Spiele gegen Gunzenhausen sind das beste Beispiel. Im Hinspiel war der Kader der Schwabacher breit aufgestellt, Gunzenhausen reiste mit einer „Rumpfmannschaft“ an (Ergebnis 36:22). Am Samstag waren die Vorzeichen genau umgekehrt. Gunzenhausen dominierte das Spiel gegen den Acht-Mann-Kader der 04er und gewann mit 39:22. Der Anfang des Spiels gestaltete sich noch sehr ausgeglichen mit 7:7 nach elf gespielten Minuten. Danach bauten die Gunzenhausener über die restliche Spielzeit ihre Führung konstant aus. Unterbrochen wurden sie hierbei von der Halbzeitpause und in einer kurzen Phase der zweiten Halbzeit.

Es spielten:

Haßferter, Stefan (Tor); Sluik, Sebastian (7/2); Miethsam, Benedikt (1/0); Zintl, Christopher (1/0); Pacek, David (5/0); Bauer, Christian (2/0); Buchsbaum, Benjamin (0/0); Schreckenbach, Toni (6/0);