Männer 1 : TSV Roßtal (39:29 (19:12))

Die Handballer vom SC 04 Schwabach gewannen am Samstag in eigener Halle deutlich mit 39:29 gegen die abstiegsbedrohte Landesligareserve des TSV Roßtal. Die Goldschlägerjungs blieben somit in der Goldschlägerhalle in dieser Spielzeit ungeschlagen. Mit dem souveränen Heimerfolg gegen die Roßtaler bleiben die Goldschlägerjungs am Spitzenreiter aus Kernfranken dran.

Schwabach startete am Samstag gut ins Spiel und konnte sich von Beginn an eine Führung herausspielen. Wieder ging es, aufgrund von vielen Verletzungen im Team, mit einem kleinen Kader in das Spiel. Michael Motzelt und André Meyer stellten sich in den Dienst der Mannschaft und standen für den Notfall bereit. Die junge Gästemannschaft spielte in der Goldschlägerhalle phasenweise gut mit und ließ sich nicht so richtig abschütteln. Erst ab der 20. Minute wurde der Vorsprung durch einen 5:0-Lauf deutlicher ausgebaut. Gerade im Angriff zeigte das Team von Trainer Peer an diesem Abend eine starke Leistung. Mit drei Toren von Kreisläufer Erik Seidling in Folge für sein Team, ging es mit 19:12 in die Halbzeitpause. Coach Peer zeigte sich zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft. Die Devise für den zweiten Durchgang war klar, das Spiel konzentriert nachhause zu bringen. Dies gelang den Goldschlägerjungs, obwohl man im zweiten Spielabschnitt in Summe zu viele Treffer kassierte. Das Spiel war zur Mitte der zweiten Hälfte entschieden, als Toptorschütze Harandt mit zwei Toren in Folge sein Team mit 28:21 in Führung brachte. Torhüter Nico Marc konnte zum Ende des Spiels durch einige Paraden dazu beitragen, dass die Schwabacher Handballer das Spiel deutlich mit 10 Toren unterschied für sich entscheiden konnten.

Die gesamte Mannschaft bedankt sich für die tolle Unterstützung bei den Heimspielen in dieser BOL-Saison und freut sich noch auf den Support bei den beiden Auswärtsspielen zum Saisonabschluss.

Für die Männer von Trainer Peer geht es am kommenden Sonntag zum TSV Rothenburg II. Die abstiegsbedrohte Bayernligareserve benötigt jeden Punkt im Kampf um den Klassenerhalt. Somit dürfen sich die 04er auf ein unangenehmes Auswärtsspiel einstellen.

Es spielten:

1 Lauer, Nikolas
3 Rösch, Alexander – 1
4 Geck, Mathias – 5
6 Halbig, Benno – 4
7 Schwarz, Tobias – 4
8 Harandt, Ronald – 12
10 Meyer, André – 2
11 Motzelt, Michael
14 Lutsch, Christian – 4
15 Seidling, Erik – 4
20 Pfeiffer, Dominik – 3
22 Mark, Nico
23 Walwei, Jonas

Autor: Jonas Walwei