19.11.2215:30TSG EstenfeldFrauen 1
19.11.2219:00SV RednitzhembachMänner 3
19.11.2220:00TV GunzenhausenMänner 1
20.11.2211:00SV BuckenhofenMännliche C-Jugend
20.11.2212:00Tuspo NürnbergMännliche D-Jugend
20.11.2212:15Weibliche C-JugendJSG Fürther Land
20.11.2216:00Männliche B-JugendTSV Weißenburg
20.11.2218:00Männer 2TSV Fischbach
Die Handballspiele des SC 04 Schwabach am 19./20. November 2022

Zweites Auswärtsspiel für die Handballdamen

Für die Handballdamen geht es in dieser Saison zur ersten längeren Auswärtsfahrt nach Würzburg. Gegner ist die TSG Estenfeld, die mit drei Siegen und 5 Niederlagen auf dem achten Tabellenplatz steht. Weiterhin gilt es für die Schwabacherinnen den ersten Sieg einzufahren. Bisher konnten sie noch kein Spiel für sich entscheiden. Diese Negativserie wollen sie am Samstag beenden.

Im Verlauf der bisherigen Saison stand vor allem die Abwehr nicht immer stabil, wodurch die Gegnerinnen oft zu viel zu einfachen Torerfolgen kamen. Daher lag der Fokus auch diese Woche im Training wieder auf der Abwehrarbeit und der Absprache untereinander. Die Spielerinnen wollen an die gute zweite Spielhälfte im letzten Spiel gegen Erlangen-Bruck anknüpfen. Ziel ist es diese Leistung diesmal über 60 Minuten abzurufen und dann mit 2 Punkten im Gepäck die Heimreise anzutreten.

Anpfiff ist am Samstag um 15:30 Uhr in der Werner von Siemens Straße 108 in Würzburg.

Autorin: Andrea Deuner

Spannendes Auswärtsspiel für die Herren

Samstagabend, 20:00 Uhr, Auswärtsspiel in Gunzenhausen, das verspricht ein spannendes und emotionales Handballspiel. Aufsteiger trifft auf Landesligaabsteiger. Die Rollen für das Bezirksoberligaspiel scheinen klar verteilt zu sein. Doch Trainer Georg Lutsch und seine Mannschaft sind gewarnt, ein Selbstläufer wird es nicht werden. Denn wenn Spiele in der Stephani-Schule Turnhalle angepfiffen werden, sollte jedes Auswärtsteam sich darauf einstellen, auf eine hoch motivierte Heimmannschaft zutreffen.

Die Schwabacher wissen aber auch, rufen sie ihre Normalform ab, sollten man am Ende mit zwei Punkten im Gepäck die Heimfahrt antreten. Die Personalsituation bleibt bei den Goldschlägerjungs weiterhin angespannt. Kreisläufer Tobias Schwarz fällt weiterhin aus. Hinter den Einsätzen von Lutsch, Meyer und Motzelt steht ein Fragezeichen. Beide Spielgestalter sind angeschlagen. Dennoch wird Georg Lutsch ein schlagfähige Mannschaft zur Verfügung haben. Wie im vergangen Spiel gegen Ansbach will man aus einer starken Defensive ins Tempospiel kommen und einfache Tore erzielen. Daran wurde in der Trainingswoche intensiv gearbeitet. Mit dem 5. Spiel in dieser Saison endet bereits die Hinrunde. Die Goldschlägerjungs sind derzeit mit 3 Siegen und 1 Niederlage auf dem zweiten Tabellenplatz. Die „Gunners“ aus Gunzenhausen sind derzeit auf dem vierten Platz. Gegen Kernfranken und den HBC Nürnberg II verlor der Aufsteiger gegen zwei starke Gegner. Zuletzt gewann die Mannschaft von Benjamin Franz ihr Gastspiel in Ansbach. Bester Torschütze des Teams ist der erfahrene Mateusz Albingier.

Die Männer freuen sich auf Unterstützung von den Zuschauerrängen und sind heiß, auf den nächsten Sieg!

Autor: Jonas Walwei