Mal mit Problemen, dann souverän

Zum ersten Rückrundenspiel war die erste Tischtennis-Herrenmannschaft des SC 04 Schwabach beim 1. FC Schwand zu Gast. Nach zwischenzeitlicher 7:2-Führung wurde es kurzzeitig noch einmal spannend, als die Gastgeber drei der folgenden vier Spiele für sich entschieden hatten. Allerdings machte Martin Schuhmann in einem sehenswerten Fünf-Satz-Spiel den Punkt zum 9:5-Erfolg.

Eine Woche später war die Herausforderung ungleich geringer. Die Gäste aus Treuchtlingen traten mit drei Mann Ersatz in Schwabach an. Nur das Doppel Jens Hofmockel und Fabian Meergans und das Spitzenduell Florian White gegen Joachim Leibig gingen an die Gäste. Hofmockel machte mit einer starke Leistung in den Einzeln den Punktverlust im Doppel mehr als wett. Mit zwei Mal 3:2 holte er im vorderen Paarkreuz zwei Punkte. Florian White benötigte für seinen Sieg über Werner Gangl ebenfalls fünf Sätze, damit war die Kür für diesen Abend erledigt.

In der Pflicht kamen Uwe Steyer, Peter Gscheid, Martin Schuhmann und Fabian Meergans mit jeweils weißer Weste (3:0) durch ihre Begegnungen. So hieß es am Ende 9:2 für die Schwabacher — die Tabellenspitze der BOL ist somit weiterhin fest in der Hand des SC 04. Dicht auf den Fersen sitzt aber Nachbar des TV 1848.

Nicht ganz so glücklich war der Rückrundenauftakt der „Zweiten“. Das Team um Harald Sack unterlag dem Tabellennachbarn Weiherhof mit 6:9. Mit zwei gewonnenen Doppeln und nur vier Punkten in den Einzeln musste man die für den Klassenerhalt wichtigen Punkte abgeben.

Dass die Mannschaft allerdings zwei Wochen später dem Dritten der Bezirksliga Ost einen Punkt abringen konnte, ist beschreibend für die laufende Saison. Je stärker der Gegner, desto besser die Leistung. Wie auch in der Hinrunde, erkämpfte man sich ein achtbares Unentschieden. Gerade das mittlere und hintere Paarkreuz sorgten zuverlässig für Punkte. Thomas Beckstein erspielte den wichtigen achten Punkt. Im Schlussdoppel erwischten Jürgen Brandmeyer und Florian Fischer allerdings einen rabenschwarzen Tag.

Für eine Überraschung sorgte die „Fünfte“ mit einem 8:3-Erfolg beim Tabellenführer TSV Wolkersdorf.

Weitere Ergebnisse:

Herren IV gegen Herren III 3:9; Jugend I gegen CVJM Unterasbach 6:4 und Jugend II gegen SV Weiherhof 0:10.