Am Wochenende kam es für die 2.Männermannschaft der SG Schwabach/Roth zur „Generalprobe“ unter Wettkampfbedingungen. Im Bezirkspokal bekam es der Aufsteiger in die Bezirksliga mit der Reserve der HG Ansbach zu tun. Dieses Spiel war ein wichtige Standortbestimmung, weil die 2.Mannschaft der HG Ansbach eine feste Größe in der Bezirksliga ist, die in den letzten Jahren immer wieder im oberen Tabellendrittel zu finden war. Das Spiel ging zwar leider mit 28:31 verloren, der Trainer Christopher Zintl war jedoch zufrieden mit der gezeigten Leistung. Die Anfangsphase verlief sehr ausgeglichen bis zum 5:5 Zwischenstand. Ab diesem Zeitpunkt blieb die HG Ansbach über die komplette Spielzeit immer in Führung. Der Rückstand konnte von den SGlern zwar immer wieder verkürzt werden, der Ausgleich sollte jedoch nie gelingen. Mitte der ersten Halbzeit gerieten die Schwabacher beim 8:13 erstmals deutlich ins Hintertreffen. Die kämpferische Einstellung stimmte aber an diesem Tag und bis zum Pausenpfiff konnte der Rückstand bis auf 15:17 verkürzt werden. In der zweiten Halbzeit bot sich den Zuschauern immer wieder das gleiche Bild. Ansbach zog immer wieder davon und die Schwabacher kämpften sich tapfer zurück. So war es auch in den Schlussminuten. Die HG Ansbach führte mit 31:25, bis zur Schlusssirene stand es dann 31:28. Der einzige Kritikpunkt war die schlechte Chancenverwertung, die sich auf die komplette Mannschaft verteilte. Dazu kamen Phasen, in denen sich die Schwabacher durch technische Fehler das Leben schwer machten. Die Mannschaft und Trainer freuen sich jedoch jetzt schon auf den Start in die Bezirksliga am Wochenende.

Es spielten:

Hassferter, Helwich (beide Tor), Sluik (4/1), Pemsel (3), Leist, Schneider, Pechan (3), Leupold (3), Mari (6), Halbig, Scherbel (4/1), Bauer (5)