Skaterhockey: Erster Auftritt der Skatekids

In der ersten Drittelpause des Heimspieles der Herrenmansnschaft führten unsere SKATEKIDS ihre einstudierte Performance zu dem Lied „WE WILL ROCK YOU“ auf. Alle Zuschauer und Spieler waren beeindruckt, was die Kids innerhalb von wenigen Wochen erarbeitet haben.

Des Weiteren wurde die zweite Drittelpause für ein kleines Skaterhockeyspiel unserer SKATEKIDS genutzt. Auch hier konnte man schon gute Fortschritte erkennen.

Außerdem unterstützen sie unsere Ligamannschaft lautstark von der Seitenlinie und schrien diese zum ersten Sieg!

Fazit: Wir sind stolz auf Euch!

Einige Impressionen des Auftritts der SKATEKIDS:

HSG Volkach : Frauen 1 (21:24)

Rasanter Start, sicherer Sieg 

Sieg im letzten Auswärtsspiel der Saison. Mit einem letztlich verdienten 24:21 bei der akut gefährdeten HSG Volkach sind die Landesliga- Handballerinnen des SC 04 Schwabach auf die Zielgeraden dieser langen Saison eingebogen. Jetzt folgt am Maifeiertag um 15 Uhr noch das Nachholspiel gegen den ESV 27 Regensburg und am Sonntag um 14 Uhr das Finale gegen den schon feststehenden Absteiger MHV Schweinfurt.

In Volkach konnte Schwabachs Coach Marcus Grüßner nicht auf seine beste Formation zurückgreifen. Es reichte aber, um die Unterfranken, die noch eine kleine Chance auf den Abstiegs-Relegationsplatz haben, in die Schranken zu verweisen. Die …

Skaterhockey: Niederlage im Vorbereitungsspiel

Unsere vom Hallenboden verwöhnten Cracks hatten im ersten Ligaspiel in Erlangen mit den Platzverhältnissen sowie dem schwer zu kontrollierenden Ball einige Probleme.  Daher entschied unsere sportliche Leitung kurzfristig noch ein Vorbereitungsspiel vor dem ersten Heimspiel am Wochenende zu spielen. So kam es am gestrigen Donnerstagabend zum Vorbereitungsspiel gegen die HG Nürnberg Patriots. Wie erwartet hatten unsere Cracks wieder die gleichen Probleme wie auch schon gegen die TG Bamberg / Erlangen.  Diese Probleme nutzen die Gegner mit gezielten Angriffen aus und so musste man nach 60 sehr fair geführten Spielminuten eine 3:6 Niederlage gegen die Hausherren hinnehmen.

Torschützen:

C. Köck (1)…

Tischtennis-Abteilung zieht ihre Saisonbilanz

Die „Erste“ und die „Vierte“ steigen auf.

Zwei Meistertitel, vier Mal Klassenerhalt und ein Abstieg. Das ist die Bilanz der Tischtennisabteilung des SC 04 Schwabach am Ende einer ereignisreichen Saison 2018/19.

Vom ersten Spiel an äußerst souverän agierten die Herren der ersten Mannschaft. Die Meisterschaft und der Aufstieg war dem SC 04 Schwabach bereits vor dem letzten Spiel gegen den Tabellendritten aus Altenberg sicher. Trotzdem zeigte die Mannschaft nochmals eindrucksvoll, welche Leistungsfähigkeit in ihr steckt und gewann bei nur vier Satzverlusten klar mit 9:0 gegen eine der stärksten Mannschaften der Bezirksliga Ost.
Nachdem man in der vergangenen Saison aufgrund …

Tischtennis-Spielberichte und Resume der #H5

SC 04 Schwabach V : SV Großhabersdorf III – 2 : 8

Mit Ersatzspieler Michael Eismann angetreten gelang es einzig Jugend-Nachwuchsspieler Carl Noack Punkte für die H5 zu holen.

SpVgg Greuther Fürth VII : SC 04 Schwabach V – 8 : 4

Wieder war es Carl Noack der 3 Punkte von 4 Punkten beitrug. Die Niederlage bei Greuther Fürth konnte trotzdem nicht verhindert werden. Ein rabenschwarzer Tag für das hintere Paarkreuz.

SC 04 Schwabach V : TSG 08 Roth e.V. IV – 8 : 1

Die knappe Heimniederlage in der Vorrunde gegen die 4. Rother Mannschaft tat der 5. Herrenmannschaft

Frauen 2 : TSV Altenberg 2 (32:21)

Damen 2 schaffen den sehnlichst erhofften Aufstieg mit sagenhafter Leistung

Mit einem phänomenalen 32:21 Erfolg behaupten die SC04-Ladies die Goldschlägerfestung und verweisen den TSV Altenberg II auf den zweiten Tabellenplatz. Dabei spielte der Heimvorteil in diesem alles entscheidenden Endspiel keine unwesentliche Rolle. Sage und schreibe um die 200 Zuschauer fanden den Weg nach Schwabach, um die Goldschlägerinnen zu Höchstleistungen anzuspornen und die Halle in einen Hexenkessel zu verwandeln.

„Die Halle und die Gäste waren fantastisch und haben uns einen unglaublichen, lautstarken Rückhalt gegeben. Von der Bank aus tat ich mich fast durchgehend schwer, gegen die (sonst ungewohnte) Menschenmenge anzubrüllen und …

Handball: Männer 1 : Tuspo Nürnberg (38:28)

Heimsieg zum Abschied einer Schwabacher Legende!

Das letzte Spiel in der nun abgeschlossenen BOL-Saison konnten die Goldschlägerjungs mit 38:28 gegen den TUSPO Nürnberg für sich entscheiden. Ein positiver Abschluss einer Saison, die man noch nicht so recht einzuordnen weiß. Leider verpasste man das Ziel in die Landesliga aufzusteigen am Ende denkbar knapp. Allerdings hat sich in der vergangen Spielzeit eine echte Einheit gebildet und man wird nächstes Jahr unter der Leitung von Georg Lutsch wieder angreifen!

Bevor das Spiel gegen das Team aus Nürnberg allerdings losging, wurde es sehr emotional in der Goldschlägerhalle. Es standen einige Verabschiedungen an. Zuvor wurden …

Handball: Frauen 1 : VfL Günzburg (29:29)

Kleines Ausrufezeichen: Frauen 1 zeigen gegen Günzburg, dass man auch gegen die Top-Teams mithalten kann.

In ihrem viertletzten Saisonspiel haben die Landesliga-Handballerinnen des SC 04 Schwabach noch einmal ein kleines sportliches Ausrufezeichen gesetzt. Eine Woche nach der krachenden Niederlage bei Tabellenführer Winkelhaid trotzte die Mannschaft von Marcus Grüßner dem Rangzweiten VfL Günzburg ein 29:29 ab.

Günzburg tat sich schwer sich auf Schwabach einzustellen, weil bei den Gastgeberinnen alle Spielerinnen (bis auf die zwei Torhüterinnen) potenziell torgefährlich waren. Elena Lubach traf sechsmal (davon viermal vom Siebenmeterpunkt), Betina Schmidpeter und Melanie Bludau jeweils fünfmal, Rapke viermal. Alle anderen Schwabacher Feldspielerinnen durften mindestens …

Tischtennis-Herren 1 steigen in die Bezirksoberliga auf!

Die Meisterschaft und der Aufstieg war der Ersten des SC 04 Schwabach bereits vor dem Spiel gegen den Tabellendritten aus Altenberg sicher.

Trotzdem zeigte die Mannschaft nochmals eindrucksvoll welche Leistungsfähigkeit in ihr steckt und gewann bei nur vier Satzverlusten klar und verdient mit 9:0 gegen eine der stärksten Mannschaften der Bezirksliga Ost.

Nachdem man in der vergangenen Saison aufgrund vieler Verletzungen den Abstieg aus der Bezirksoberliga hinnehmen musste, haben sich in dieser Saison alle Spieler gegenseitig zu starken Leistungen im Training und in den Punktspielen motiviert.

Den Herausforderungen, die die kommende Saison in der Bezirksoberliga zweifelsohne bringen wird, sehen jedoch